Sie sind hier: Aktuelles » Internationaler Tag des Ehrenamtes

Internationaler Tag des Ehrenamtes

Jeder DRK-Helfer fast zehn Stunden wöchentlich im Einsatz

Fotograf: Michael Handelmann

Durchschnittlich 9,8 Stunden engagieren sich Ehrenamtliche pro Woche im Deutschen Roten Kreuz (DRK). Im Durchschnitt sind Bürgerinnen und Bürger elf Jahre ehrenamtlich für das DRK tätig. „Freiwilliges Engagement ist das Fundament unserer Gesellschaft“, sagte DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamtes.

„Das 'traditionelle Ehrenamt´ wird oft als aussterbend bezeichnet. Dabei erfreut es sich offensichtlich großer Beliebtheit“, so Seiters. Dafür spricht, dass das in einer aktuellen Studie des Europäischen Institutes für Sozioökonomie in Saarbrücken ermittelte Durchschnittsalter der Engagierten bei 37,8 Jahren liegt. Besonders angesichts des demografischen Wandels können wir damit zufrieden sein“, so Seiters. Rund 400.000 Aktive engagieren sich bundesweit im DRK. In Sachsen sind es rund 15.000 Ehrenamtliche.

Auf die Frage, was das DRK den Helfern abverlange, wurden Einsatzbereitschaft, Fachwissen und gut mit Menschen umgehen zu können am häufigsten benannt. Drei Viertel der Befragten gaben an, dass ihre Tätigkeit im DRK ein wichtiger Teil ihres Lebens sei. Ebenso viele sind mit der Kameradschaft und dem Zusammengehörigkeitsgefühl vor Ort sehr zufrieden. Am Roten Kreuz schätzen die Ehrenamtlichen u.a. die Unterstützung durch das DRK, Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die Anerkennung der Tätigkeit durch Ehrungen und Würdigungen.

5. Dezember 2014 13:33 Uhr. Alter: 2 Jahre