Sie sind hier: Aktuelles » Weiterbildung Bergwacht

Weiterbildung Bergwacht

Zum Thema „Mountain Medicine“

Drei Tage lang befassten sich Kameraden von Bergwachten aus ganz Sachsen mit dem Thema „Mountain Medicine“.
Diese bergwachtspezifische Sanitätsausbildung ist Teil der Ausbildung Notfallmedizin und Voraussetzung für die Bergwachtprüfung. Insgesamt 25 Stunden beschäftigten sich die Teilnehmer mit Krankheitsbildern oder Verletzungsmustern, die im alpinen Bereich auftreten können aber auch mit Hilfeleistungen bei Unterkühlungen bzw. Erfrierungen oder Sonnenstich. Außerdem wurden Kenntnisse aus der Sanitätsdienstausbildung aufgefrischt und auf den Einsatz in schwierigem Gelände angepasst. Diese Fortbildung, die einen hohen Theorieanteil aufweist, wurde mit praktischen Übungsteilen aufgelockert. Die Organisatoren Ronny Meisel und Danny Uhlmann von der Bergwacht Carlsfeld bereiteten dazu im Gelände verschiedene Stationen vor, die zum Teil mittels GPS-Koordinaten angesteuert werden mussten. Doch neben den umfangreichen theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalten kam auch der Erfahrungsaustausch zwischen den Bergwachtbereitschaften vom Vogtland bis zum Elbsandsteingebirge nicht zu kurz.

 Zusätzlich bestand am Samstagnachmittag für die Teilnehmer die Möglichkeit, den für die Bergwacht-Prüfung notwendigen Fitnesstest abzulegen. Innerhalb einer vorgeschriebenen Zeit galt es, die Strecke von Wildenthal bis auf den Auersberg zurückzulegen. Dies entspricht ca. 300 Höhenmeter und ist mit 12 kg Gepäck auf dem Rücken eine sportliche Herausforderung. Das Ausbildungsmodul endete am Sonntag mit einer schriftlichen Prüfung sowie einer Komplexübung.

15. August 2017 11:32 Uhr. Alter: 96 Tage